Vorsitzende der Stiftung Vielfalt der KulturenFrancoise Geiger, Gründerin u. Vorsitzende der Stiftung Vielfalt der KulturenSpenden auch Sie

Willkommen bei der „Stiftung Vielfalt der Kulturen“

Vielfalt ist Reichtum. Diesen Reichtum möchte die “Stiftung Vielfalt der Kulturen” bewahren helfen. Sie unterstützt seit 2001 allein oder gemeinsam mit anderen Finanziers Projekte zum Schutz von bedrohten Völkern, ethnischen und religiösen Minderheiten und Flüchtlingen.

Gründerin der Stiftung ist Francoise Geiger. Seit Jahrzehnten engagiert sie sich für Menschenrechte. Sie war mehrere Jahre Vorsitzende der deutschen Sektion der internationalen Menschenrechtsorganisation “Gesellschaft für bedrohte Völker”.

mehr

 

Januar 2015: Hilfe für Flüchtlinge in Nordsyrien

Die Initiative der deutsch-kurdischen Ärzte in Deutschland wurde am 20. März 2011 gegründet und arbeitet eng mit der Gesellschaft für bedrohte Völker in Göttingen zusammen. Die Ärzte-Initiative konzentriert sich auf humanitäre Hilfe direkt vor Ort. Geliefert werden Medikamente, Babynahrung und Winterkleidung für Kinder.
Ein in der Nähe von Berlin praktizierender Arzt, selber Kurde, reist mindestens einmal im Jahr auf eigene Kosten nach Nord-Syrien und informiert sich persönlich über die Verwendung der Spenden. Zugleich nimmt er auf, was als Nächstes benötigt wird.
Im November 2014 arbeiteten zwei Ärzte der Ärzte-Initiative in einem Flüchtlingslager in Suruc in der Türkei. Sie finanzierten ihren Einsatz aus eigenen Mitteln. Spender können somit davon ausgehen, dass ihre Spenden zu 100 Prozent bei den Bedürftigen ankommen. Die Ärzte-Initiative kaufte 2014 eintausend Winterstiefel für Kinder, dringend notwendige Medikamente und Babymilch für Flüchtlinge in Nord-Syrien und lieferte sie aus. Sie überzeugen sich persönlich über die Verteilung. Es liegen Fotodokumentationen vor. Die Stiftung Vielfalt der Kulturen förderte die Intiative mit 500 EUR.
In diesen Tagen (Anfang Jan. 2015) wird ein LKW, beladen mit Verbands- und chirurgischem Verbrauchmaterial sowie diversen Medikamenten, zu Kurden in der Türkei geschickt. Das Material haben die Firma Fuhrmann GMBH und der Medikamenten-Großhandel Potsdam gespendet.

 

Dezember 2014: Hilfe für Flüchtlinge im Grenzdurchgangslager Friedland / Niedersachsen

Die Stiftung Vielfalt der Kulturen förderte den Aufbau des  „Vereins zur Unterstützung geflüchteter Menschen in der Sammelunterkunft Friedland“. Inzwischen hat der Verein seine Arbeit aufgenommen und teilt mit: „Seit der Eröffnung haben wir es geschafft, mehr oder weniger regelmäßig das BAZ als Anlaufpunkt für Menschen aus dem Lager in Friedland geöffnet zu halten. Da das BAZ die einzige Möglichkeit in Friedland zum Internetzugang darstellt, sprach sich unser Angebot sehr schnell rum. Wir stießen oft an den Rand unserer Kapazitäten bzw. der des Internetzugangs, da viele Menschen auf einmal den Gratiszugang nutzen wollten. Im Laufe der Zeit entwickelten sich immer mehr Projekte…“ Mehr Information finden Sie hier.

 

April 2014: Film über Siebenbürger Sachsen ist fertig

Im Sommer 2013 förderte die Stiftung ein Filmprojekt mit 1.000 EUR. Nun sind der Film, die Internetseite und die facebook-Seite fertig gestellt. Informationen finden Sie auffacebook und auf der Webseite zum Film: „Ein Altenheim in Rumänien. 30 Siebenbürger Sachsen leben dort. Eine deutsche Minderheit, die unter Ceauşescu gelitten und zum Großteil das Land verlassen hat.
Die, die geblieben sind, haben ihr ganzes Leben lang hart gearbeitet und von der Hand in den Mund gelebt. Sie arbeiten heute noch – so gut es eben geht im Alter zwischen 55 und 93 Jahren. Sie beackern 12 Hektar Land, kümmern sich um Kühe, Schafe und Hühner. Jeder in seinem Tempo. Jeder so lange und so gut er es kann.“