Rückkehrer in die Dörfer um Srebrenica, Juli 2003Spenden auch Sie

Die „Stiftung Vielfalt der Kulturen“

“Ich habe kulturelle Vielfalt immer als Bereicherung empfunden. Seit vielen Jahren arbeite ich dafür, sie zu bewahren. Die Erfolge der politischen Arbeit für Minderheiten und Flüchtlinge sind oft schwer zu messen. Sie erfordert Ausdauer und Geduld, oft auch Hartnäckigkeit. Immer wieder wurde ich mit Situationen konfrontiert, in denen es um das schlichte Überleben der Menschen ging, um Not leidende Flüchtlinge, Opfer von Verfolgung und Unterdrückung. Ich habe die “STIFTUNG VIELFALT DER KULTUREN” ins Leben gerufen, um ihnen schnell und unbürokratisch helfen zu können. Diese praktische Hilfe vor Ort ist für mich eine sinnvolle Ergänzung meiner politischen Arbeit.” (Francoise Geiger)

Derzeit gehören dem Stiftungsrat neben der Stifterin Francoise Geiger folgende Mitglieder an: Dr. Theodor Rathgeber, Kassel; Berlin; Dr. Michael Has, München; Birgit Sacher, Göttingen, Annelore Hermes, Göttingen. Die fünf Mitglieder des Stiftungsrates haben sich über die Menschenrechtsarbeit der “Gesellschaft für bedrohte Völker” kennen gelernt, für die sie über viele Jahre Jahre in verschiedenen Funktionen haupt- und ehrenamtlich tätig waren und gingen danach beruflich unterschiedliche Wege.

Gerade die berufliche Expertise ermöglicht die Beurteilung verschiedenster Anliegen der Antragsteller sowie, wo gefragt, die zielgerichtete Beratung von Antragstellern. Auch wenn eine finanzielle Förderung nicht in Frage kommen sollte, kann die Stiftung ggf. mit sachdienlichen Hinweisen oder mit Empfehlungen gegenüber anderen möglichen Geldgebern zur Umsetzung von Projekten beitragen. Denn die nunmehr seit mehr als 20 Jahren arbeitende Stiftung verfügt inzwischen über ein breites Netz von Kontakten, die evtl. für die Unterstützung von Projekten angefragt werden könnten. Sprechen Sie uns bei Interesse bitte gern an!